Verbandsfusion scheitert am Votum der VLD-Mitglieder

Am 7. November 2015 fand die Mitgliederversammlung des VLD in Berlin statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Fusion der beiden großen Branchenverbände BCD und VLD zu einem gemeinsamen Verband.

 

Entgegen des einstimmigen Votums der BCD-Mitglieder für die Fusion auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 23.10.2015 und der positiven Korrespondenz der beiden Verbandsvorsitzenden im Vorfeld für die Bildung eines starken, gemeinsamen Verbands, erkannten die VLD-Mitglieder diese Notwendigkeit nicht und stimmten mehrheitlich gegen die Fusion. Der BCD hat das Ergebnis der Abstimmung zur Kenntnis genommen und bedauert diese Entscheidung.


Nur eine starke Interessenvertretung vieler Einzelunternehmen und einhergehend die Fusion der beiden Branchenverbände wäre für die Gestaltung einer rechtssicheren Zukunft für die Branche der Limousinen- / und Chauffeurservice Unternehmen förderlich und notwendig gewesen.