BCD zeigt Geschlossenheit und beschliesst Fusion mit dem VLD

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den 23.10.2015, zeigen die Mitglieder des BCD Einigkeit über die Zukunft: Der Verband hat in der Versammlung einstimmig beschlossen, Bestrebungen einer Verschmelzung mit dem zweiten großen Branchenverband - der Vereinigung der Chauffeur & Limousine Service Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (VLD) - weiter voranzutreiben, zugunsten der Neugründung eines gemeinsamen, großen und gewichtigen Branchenverbandes.

 

Die Entwicklung auf dem Markt der Chauffeur- und Limousinendienstleistungen unterliegt in den letzten Jahren einem faktischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Wandel. Einerseits ist der Markt und die Anzahl seiner Marktteilnehmer enorm gewachsen. Andererseits unterliegt der Markt einer erhöhten Kontrolle und Regulierung durch die Behörden. Eine Erneuerung der gesetzlichen Grundlagen, wie z.B. des Personenbeförderungsgesetzes, und damit eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen an die faktische Marktentwicklung ist bisher jedoch nicht erfolgt.

 

Aufgrund dieser Entwicklung hat der Bundesverband der Chauffeur & Limousinen Service Unternehmen in Deutschland e.V. schon länger Überlegungen angestellt, wie er seine Position und damit die Position und Interessenvertretung seiner Mitglieder verbessern kann. Der BCD geht mit der Beschlussfassung zur Verschmelzung den ersten und richtigen Schritt in Richtung Zukunft.