News

CARO Autovermietung GmbH

EIN STARKER PARTNER FÜR DEN LIMOUSINENSERVICE

In Bremen gegründet, in Deutschland zu Hause: Seit der Gründung im Jahr 1998 hat sich die CARO Autovermietung kontinuierlich weiterentwickelt. Professionelle Kundenbetreuung ist für uns kein leeres Versprechen: Unser kompetentes, erfahrenes Team steht Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite. Was unsere Mitarbeiter auszeichnet, ist ihre Motivation. Denn nur so können wir jedem Kunden einen individuellen, fachlich einwandfreien und zuverlässigen Service zusichern. Zahlreiche, im gesamten Bundesgebiet verteilte Regionalvertretungen in verkehrsgünstiger Lage ermöglichen uns eine bundesweite Repräsentanz, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

mehr lesen

Erstmals eine Berlinerin zur Chauffeurin des Jahres gewählt

 

Wer Chauffeur des Jahres sein will, muss nicht nur ein Dienstleister aus Leidenschaft sein, sondern auch mit Flexibilität, Professionalität und absoluter Diskretion glänzen.

 

Für das Jahr 2015 wurde Frau Angelika Planitzer aus Berlin vom Bundesverband der Chauffeur und Limousinen Service Unternehmen in Deutschland e.V. mit dem Preis „Chauffeur des Jahres“ ausgezeichnet.

 

Erfahren Sie mehr in der Rubrik "Chauffeur des Jahres"!

Verbandsfusion scheitert am Votum der VLD-Mitglieder

Am 7. November 2015 fand die Mitgliederversammlung des VLD in Berlin statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Fusion der beiden großen Branchenverbände BCD und VLD zu einem gemeinsamen Verband.

 

Entgegen des einstimmigen Votums der BCD-Mitglieder für die Fusion auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 23.10.2015 und der positiven Korrespondenz der beiden Verbandsvorsitzenden im Vorfeld für die Bildung eines starken, gemeinsamen Verbands, erkannten die VLD-Mitglieder diese Notwendigkeit nicht und stimmten mehrheitlich gegen die Fusion. Der BCD hat das Ergebnis der Abstimmung zur Kenntnis genommen und bedauert diese Entscheidung.


Nur eine starke Interessenvertretung vieler Einzelunternehmen und einhergehend die Fusion der beiden Branchenverbände wäre für die Gestaltung einer rechtssicheren Zukunft für die Branche der Limousinen- / und Chauffeurservice Unternehmen förderlich und notwendig gewesen.

Hauptzollämter und Staatsanwaltschaften ermitteln bei Chauffeurdienstleistern wegen Scheinselbständigkeit

Fachartikel von Rechtsanwalt Dr. Mario Bergmann, LL.M.

Die Hauptzollämter haben schon seit längerer Zeit ein neues Betätigungsfeld für die Prüfung der immer wieder im Raum stehenden Frage „Scheinselbständigkeit“ gefunden: Anbietern von Chauffeurdienstleistungen/ Shuttleserviceleistungen. Die Folgen für die Unternehmen können verheerend sein.

mehr lesen

Interview mit Nikolaos Penteridis, Fachanwalt für Sozialrecht

Ist es möglich, dass ein Chauffeur selbständig tätig ist?

Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis hat sich zu einem Interview zu aktuellen Branchenthemen bereit erklärt. Er ist u.a. Fachanwalt für Sozialrecht und im Geschäftsführenden Ausschuss der AG Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins tätig. Er berät bundesweit Unternehmer im Beitragsrecht.


BCD: Lassen Sie uns direkt in medias res gehen: Ist es möglich, dass ein Chauffeur selbständig tätig ist?

 

mehr lesen

BCD zeigt Geschlossenheit und beschliesst Fusion mit dem VLD

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den 23.10.2015, zeigen die Mitglieder des BCD Einigkeit über die Zukunft: Der Verband hat in der Versammlung einstimmig beschlossen, Bestrebungen einer Verschmelzung mit dem zweiten großen Branchenverband - der Vereinigung der Chauffeur & Limousine Service Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (VLD) - weiter voranzutreiben, zugunsten der Neugründung eines gemeinsamen, großen und gewichtigen Branchenverbandes.

 

Die Entwicklung auf dem Markt der Chauffeur- und Limousinendienstleistungen unterliegt in den letzten Jahren einem faktischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Wandel. Einerseits ist der Markt und die Anzahl seiner Marktteilnehmer enorm gewachsen. Andererseits unterliegt der Markt einer erhöhten Kontrolle und Regulierung durch die Behörden. Eine Erneuerung der gesetzlichen Grundlagen, wie z.B. des Personenbeförderungsgesetzes, und damit eine Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen an die faktische Marktentwicklung ist bisher jedoch nicht erfolgt.

 

Aufgrund dieser Entwicklung hat der Bundesverband der Chauffeur & Limousinen Service Unternehmen in Deutschland e.V. schon länger Überlegungen angestellt, wie er seine Position und damit die Position und Interessenvertretung seiner Mitglieder verbessern kann. Der BCD geht mit der Beschlussfassung zur Verschmelzung den ersten und richtigen Schritt in Richtung Zukunft.

VLD lädt zum Branchen-Forum ein

Der zweite große Branchenverband, die Vereinigung der Chauffeur & Limousine Service Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland e.V., lädt herzlich zum Branchenforum am 06.11.2015 im nhow Hotel in Berlin ein.

 

Es ist dem Verein gelungen, hochkarätige und kompetente Vertreter aus der Politik und der Behörden für die Gesprächsrunden zu gewinnen. Alle Interessenten werden gerne am Freitag, den 06.11.2015 um 10.00 Uhr zum Forum mit Podiumsdiskussion erwartet. Wir haben Ihnen die Anmeldung zum Forum als Download bereit gestellt. Bei Interesse können Sie dem Veranstalter im Vorhinein Ihre Teilnahme ankündigen.

Download
Einladung zum VLD Forum
Einladung zum VLD Forum am 06.11.2015 im nhow Hotel Berlin: "Ich AG" zur Scheinselbständigkeit - Das Schattendasein einer ganzen Berufsgruppe
VLD_Forum_Einladung_Berlin_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

Wichtige Branchenhinweise für Kunden und Unternehmer

Als Bundesverband der Chauffeur & Limousinen Service Unternehmen in Deutschland e.V. sehen wir uns in der Pflicht, Sie über die aktuellen Entwicklungen unserer Branche zu informieren. Im Folgenden geben wir Ihnen einen praxisorientierten Leitfaden an die Hand, um Ihnen einen verantwortungsbewussten und rechtssicheren Weg in der Branche der automobilen Dienstleistungen zu ebnen.


Wir geben Ihnen nachfolgend Hinweise auf die gesetzlichen und behördlichen Vorgaben, die Verwaltungspraxis und die aktuelle Rechtsprechung der Sozialgerichte die Personenbeförderung betreffend.

mehr lesen

Der Chauffeur des Jahres 2014 im Pressespiegel

Der vom BCD e.V. ausgerufene Chauffeur des Jahres 2014 Robert Lachmann hat es in die deutsche Medienlandschaft geschafft. Eine großer Erfolg für Herrn Lachmann und eine nicht mindergroße Ehre für uns als Verband!

 

Im Interview mit MOTOR TALK berichtet Herr Lachmann exklusiv über seinen Job und seine Gäste. Anschließend konnte er auch Franken Fernsehen in einem Videobeitrag davon überzeugen, dass er sich den Titel Chauffeur des Jahres mehr als verdient hat.

 

Wer das Chauffieren auch im Blut hat und sich den Titel für 2015 sichern möchte, der bewerbe sich hier! Alle exzellenten Chauffeure auf Deutschlands Straßen sind aufgeforfert sich bei uns zu melden. Viel Erfolg!

Der Verband begrüßt neue Mitglieder in seinen reihen

Der BCD e.V. heißt seine neuen Mitglieder willkommen. Aus Nürnberg begrüßen wir herzlich die routers UG. Der Chauffeur und Fahrservice Ulrich aus Mecklenburg-Vorpommern schließt sich ebenfalls unserem Branchenverband an.

 

Herzlich willkommen und auf eine gute Zusammenarbeit in unserem Netzwerk!

 

Hier finden Sie unsere Mitglieder im Überblick:

Die Suche nach dem Chauffeur des Jahres startet ins 9. Jahr

Haben Sie das Chauffieren im Blut?

 

Der "Chauffeur des Jahres" ist der transparente und renommierte Branchen-Preis für professionelle Chauffeure in Deutschland. Mit dem Preis werden alljährlich die VIP-Fahrer geehrt, die den Beruf des Chauffeurs nicht nur als Beruf sehen und sich deshalb durch ihr außerordentliches Engagement sowohl im klassischen Chauffeur- und Limousinenservice als auch auf namenhaften Veranstaltungen hervorheben. Weitere Merkmale des zukünftigen Preisträgers sollten hervorragende Leistungen, herausragende Hilfsbereitschaft, Präzision und absolute Leidenschaft sein.

 

Wer kann beim "Chauffeur des Jahres" mitmachen?

Teilnehmen können alle Chauffeure/innen mit Berufserfahrung.

 

Oder kennen Sie jemanden, der so eine Auszeichnung verdient?

Dann schlagen Sie ihn für den Titel des Chauffeur des Jahres vor! Der Preis ist all denen gewidmet, die täglich auf den Straßen der Großstadt unterwegs sind, die Dienstleister aus Leidenschaft sind und die aufgrund ihrer Persönlichkeitsstruktur würdig sind, diesen Titel zu tragen.

 

Also bewerben Sie sich jetzt oder empfehlen einen Kollegen als Chauffeur des Jahres 2015.

JETZT NEU: INTERNER MITGLIEDERBEREICH

Für alle Mitglieder gibt es einen neuen internen Bereich. Loggen Sie sich einfach ein, nehmen Sie gleich an der Mitgliederumfrage teil und bestimmen Sie die wichtigen Themen für unsere Branche.

 

Des Weiteren bietet Ihnen der Mitgliederbereich Unterstützung in vielen branchenrelevanten Aspekten und Rechtsfragen. Es stehen Logos und alle Informationen zur Mitgliederversammlung bereit sowie ein schwarzes Brett für Angebote und Gesuche. Natürlich haben wir auch diverse Vorlagen und Musterrechnungen zum Download zur Verfügung gestellt.

 

Sollten Sie als Mitglied noch kein Passwort für den internen Bereich haben, dann schicken Sie einfach eine E-Mail mit der Bitte um ein persönliches Passwort an: info@bcd-ev.de

Kommentar von Dr. Gernot Schmitt-Gaedke, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Abmahnung und einstweilige Verfügung wegen Beschäftigung scheinselbständiger Fahrer?

Viele Mietwagenunternehmer, die auf selbständige Fahrer setzen, fürchten wettbewerbsrechtliche Konsequenzen. Der Beitrag ergründet, ob diese Angst berechtigt ist.

 

Wehe dem, der gegen das Wettbewerbsrecht verstößt: Das vom Landgericht Frankfurt ausgesprochene bundesweite Verbot von UBER hat deutlich gemacht, welche Durchschlagskraft die Regelungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) entfalten.

Diese Rechte können nicht nur von Verbänden oder anderen Institutionen, sondern von jedem Wettbewerber verfolgt werden.

mehr lesen

Gewinner Chauffeur des Jahres 2014

 

Der Gewinner im Jahr 2014 ist Herr Robert Lachmann und kommt aus Nürnberg.

 

Wenn man Herrn Lachmann persönlich kennt und Ihn als Chauffeur erlebt hat, dann weiß man sofort,  warum Herr Lachmann zum Sieger für die Auszeichnung zum Chauffeur des Jahres 2014 nominiert wurde.

Interview mit Dr. Robert K. Strecker, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Selbständige Chauffeure: (k)ein Modell für die Zukunft?

BCD: Die Frage, ob eine Beschäftigung von Chauffeuren auf selbständiger Basis im Rahmen der rechtlichen Vorgaben möglich ist, treibt viele unserer Mitgliedsunternehmen um. Man hört in der Branche in letzter Zeit vermehrt von Beanstandungen, insbesondere seitens der Rentenversicherung. Es macht sich daher Unsicherheit breit. Ist die Unsicherheit berechtigt?

 

Dr. Strecker: Wenn man sich die aktuelle Rechtslage, insbesondere die ständige Rechtsprechung der Sozialgerichte ansieht, ist die Unsicherheit in jedem Fall berechtigt.

mehr lesen

Sozialversicherungspflicht von Chauffeuren

Der BCD möchte im Hinblick auf die aktuelle Entwicklung informieren

Der Einsatz freier Mitarbeiter, also insbesondere von Fahrern, die nicht angestellt sind, sondern Rechnung über Ihre Leistungen legen, in der Chauffeur- und Limousinenservice-Branche rückt immer mehr in den Blickpunkt des Hauptzollamtes, der Rentenversicherung, der Krankenkassen und der Sozialgerichte.

mehr lesen

Neuer Vorstand

In der Mitgliederversammlung am 24.4.2015 in Berlin wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Genehmigungsbehörde im Impressum

Pflicht auf der Homepage

Der BCD empfiehlt Unternehmen, die Dienstleistungen nach dem Personenbeförderungsgesetz anbieten, zwingend nach § 5 I Nr. 3 TMG im Rahmen des Impressums der betreffenden Internetseiten Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde zu machen.

mehr lesen

Einsatz sogenannter scheinselbstständiger Fahrerinnen und Fahrer

Veröffentlichung des Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten in Berlin

Wer als Mietwagenunternehmer/in mutmaßlich „scheinselbständige Fahrer/innen“ einsetzt und in Verdacht gerät, in diesem Zusammenhang seinen Pflichten als Arbeitgeber/in nicht ordnungsgemäß nachzukommen, muss mit der Überprüfung seiner Zuverlässigkeit und für den Fall, dass sich der Verdacht als zutreffend herausstellt, mit dem daraus resultierenden Widerruf der Genehmigung rechnen (§ 25 Abs. 2 PBefG).

mehr lesen

Pressespiegel: Süddeutschen Zeitung vom 2. August 2013

Zoll kontrolliert im großen Stil VIP-Limousinen

Er interessiert sich allerdings nicht für die Wichtigen auf den Rückbänken, die Zöllner befragen die Fahrer. Ihr Verdacht: Sind die Chauffeure etwa scheinselbständig?

mehr lesen

Pressespiegel: Manager Magazin vom 8. Juli 2013

Privatchauffeur contra Taxi - Luxus für alle

Ein teurer Wagen, vorne lenkt ein Chauffeur - Online-Anbieter wittern ein lukratives Geschäft in der Vermittlung von Chauffeurdiensten zum Taxipreis. Auch Sixt mischt mit. Experten zeigen sich eher skeptisch.

mehr lesen

Pressespiegel: Die Welt vom 10. Juni 2013

Chauffeurdienste wollen Taxis abhängen

Schmuddelige Wagen, unfreundliche Fahrer – wer kennt das nicht. Anbieter von Limousinenservices sehen eine Marktlücke und wollen mit Angeboten für jedermann punkten.

mehr lesen

Pressespiegel: Stuttgarter Zeitung vom 25. September 2012

Nur zum Schein selbstständig?

Die Staatsanwaltschaften Stuttgart, Tübingen und Ellwangen haben den Verdacht, dass Scheinselbstständige bei Subunternehmern von Autofirmen arbeiten.

mehr lesen

Pressespiegel: Spiegel Online vom 14. August 2012

Auf der Überholspur mit José Carreras


Liegesitze, Tageszeitungen und gekühlte Getränke: Die Limousine von André Westerkamp ist die Business-Class auf vier Rädern. Wer hier einsteigt, fährt mit dem amtierenden Chauffeur des Jahres. Auf der linken Spur fährt er eigentlich nur, wenn der Kunde schläft.

mehr lesen

Pressespiegel: DIE ZEIT vom 1. August 2011

Beruf Chauffeur "Guter Atem gehört dazu" Unterwegs mit Deutschlands Chauffeur Nummer eins


Andre Westerkamp kommt drei Minuten zu spät. Damit habe ich nicht gerechnet. Immerhin trägt der 45-Jährige den Titel »Deutschlands Chauffeur des Jahres« , mit anderen Worten: Keiner kutschierte seine Gäste 2010 so gut durch die Republik wie er.

mehr lesen

Stammtisch „Berlin-Brandenburg"

Am 5. Juni 2009 veranstaltete der BCD e.V. seinen ersten Stammtisch im Restaurant Löwenbräu.

Am 5. Juni 2009 veranstaltete der BCD e.V. seinen ersten Stammtisch im Restaurant Löwenbräu.

mehr lesen